On the road again – die ersten 1000 Kilometer

On the road again – die ersten 1000 Kilometer

Die letzten Tage vergingen wie im Flug. Es ist sehr viel passiert seit Iguacu. Leider hatten wir wenig bis gar kein Internet um uns zwischendurch mit einem Blogeintrag zu melden. Nun aber ein kompletter Bericht über unsere Ankunft in Montevideo, das Abholen von Erwin und die ersten Kilometer durch Uruguay nach Argentinien.   Montevideo Wir haben also Iguacu am 31. Oktober verlassen und sind am selben Tag noch in Montevideo (Uruguay) gelandet. Der Flug ging (gottseidank) schon um 06:00 Uhr…

Weiterlesen Weiterlesen

Foz do Iguaçu

Foz do Iguaçu

Nach unserem Rio Aufenthalt ging es mit einem kurzen Inlandsflug nach Foz do Iguaçu. Das liegt direkt an den Grenzen dreier Länder: Brasilien, Argentinien und Paraguay. Die Wasserfälle bzw. der Iguaçu Nationalpark ist in zwei Hälften aufgeteilt. Es gibt eine brasilianische Seite und eine argentinische Seite. Beim Besuch des Nationalparks muss man bedenken, dass man zum Einen zwei verschiedene Zeitzonen hat (Brasilien -4 Std. und Argentinien -3 Std) und zum Anderen verschiedene Währungen. In Brasilien bezahlt man mit brasilianischen Real…

Weiterlesen Weiterlesen

Gerade angekommen und schon mittendrin im Abenteuer

Gerade angekommen und schon mittendrin im Abenteuer

Vier Tage waren wir jetzt in Rio de Janeiro – aber realisiert, dass wir nach mehr als eineinhalb Jahren Planung und Vorbereitung jetzt endlich unterwegs sind haben wir das noch nicht. Im Vergleich zu unserem beschaulichen Niederbayern haben wir in der zweit größten Stadt Brasiliens mit über 6 Mio. Einwohnern einen ersten (positiven) Kulturschock erlebt. Die Taxi-Fahrt vom Aeroporto zum Hotel oder durch die Stadt mit einem der City-Busse (Gefühlt genauso viele wie es Einwohner gibt) sind gute Beispiele dafür….

Weiterlesen Weiterlesen

Es geht los – Verschiffung nach Montevideo

Es geht los – Verschiffung nach Montevideo

Der nächste große Schritt ist geschafft. Wir haben Erwin in Hamburg abgeliefert, wo er nun seine 4-wöchige Schiffsreise über den großen Teich nach Montevideo antritt. Die RoRo-Verschiffung (Roll on Roll off), hatten wir bereits im Juni über Seabridge gebucht. RoRo-Schiffe können neben Containern, die meist an Deck stehen, auch bewegliche Ladung in ihrem Schiffsbauch befördern. Nachdem wir diverse Angebote verglichen haben, kristallisierte sich schnell heraus, dass die Reederei Grimaldi hier das „Monopol“ für Fahrzeugverschiffungen von Deutschland bzw. Europa nach Südamerika hat. Die Organisation…

Weiterlesen Weiterlesen

Abschiedsparty

Abschiedsparty

Vor der Reise musste natürlich eine ordentliche Abschiedsparty her. So feierten wir mit allen Verwandten, Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten. Es waren rund 80 geladene Gäste dabei, die sich den Schweinsbraten haben schmecken lassen. Bei einem Fassl Bier und diversen anderen alkoholischen Getränken war eine gute Stimmung in der Garage und wir feierten bis 05:00 Uhr Morgen. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für all die Hilfe von unseren Eltern, Tanten, Omas, Freunden und Bekannten für die Unterstützung während dem Fest….

Weiterlesen Weiterlesen

Unser Erwin

Unser Erwin

In diesem Beitrag möchte ich euch die Geschichte zu unserem Gefährt, Erwin erzählen. Wie wir ja schon erwähnt haben, wollen wir die Reise mit einem eigenen fahrbaren Untersatz antreten. Dazu musste ein passendes Gefährt her.

Die Idee zur Weltreise

Die Idee zur Weltreise

Nachdem wir immer mehr Reiseberichte gelesen hatten und nach vielen Gesprächen und Diskussion war im Winter 2015 der Punkt erreicht an dem eine „Alles-oder nichts-Entscheidung“ her musste. Letztendlich war trotz dem langen Hin und Her unser Fernweh größer und wir haben uns entschieden mit den Planungen zu beginnen. Inspiriert von unzähligen Reiseberichten und Blogs haben wir uns Gedanken gemacht wie die Reise aussehen soll und vor allem wie wir das Ganze umsetzen können. Eine ganze Weltumrundung? Nur Amerika? Oder doch…

Weiterlesen Weiterlesen